Samstag, 11. Januar 2020

Vollmond, Definition, Vollmondkalender 2020

Hier eine Definition für Vollmond, die ich aus Wikipedia gezogen habe:


„Vollmond ist der Zeitpunkt, zu dem die ekliptikale geozentrische Länge des Mondes um 180° größer ist als die geozentrische ekliptikale Länge der Sonne.“

Verstanden? Ja ist eigentlich nicht schwer, zu deutsch: Vollmond ist, wenn die Sonne und der Mond jeweils auf der gegenüberliegenden Seite des Erde stehen. Der Mond wird von der Sonne angestrahlt, weil die Ebene leicht verschoben sind, sollte das nicht der Fall sein, so findet eine Mondfinsternis statt. Soll wieder heißen die Erde schiebt sich zwischen Mond und Sonne.

Hier noch die Vollmond Zeiten in diesem Jahr

Mittwoch, 10. Januar 2020
Freitag, 9. Februar 2020
Samstag, 9. März 2020
Montag, 8. April 2020
Dienstag, 7. Mai 2020
Mittwoch, 5. Juni 2020
Freitag, 5. Juli 2020
Samstag, 3. August 2020
Montag, 1. September 2020
Mittwoch, 31. Oktober 2020
Donnerstag, 30. November 2020
Samstag, 30. Dezember 2020

Mittwoch, 1. Januar 2020

Jahreszeiten 2020

Hier die astronomischen Jahreszeitenanfänge für das Jahr 2020
Frühlingsanfang 20.03.2020 um 04:50 Uhr
Sommeranfang 20.06.2020 um 23:44 Uhr
Herbstanfang 22.09.2020 um 15:31 Uhr
Winteranfang 21.12.2020 um 11:02 Uhr

Samstag, 28. Dezember 2019

Hähnchenfilet mediterranes


Zutaten:
800g Hähnchenbrustfilet
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
3 EL Mehl
2 EL Olivenöl
100g Pancetta in dünnen Scheiben
4 Zweige Rosmarin
1/8 l Gemüsebrühe
3 EL Aceto Balsamico
2 Dosen stückige Tomaten
250g Kirschtomaten

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauchzehen  in kleine Stücke schneiden. Hähnchenbrustfilets in angenehme Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer oder einer mediterranes Gewürzmischung würzen und in Mehl wenden. Die Pancettascheiben grob schneiden. Rosmarin fein hacken.
In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Filets von beiden Seiten knusprig anbraten und herausnehmen. In dem Bratenfett Pancetta braten. Wenn dieser anfängt knusprig zu werden, gehackten Rosmarin, Zwiebeln hinzugeben und Knoblauch unterrühren und kurz mit braten lassen. Mit Brühe und Balsamico-Essig ablöschen und zum Kochen bringen. Bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen und die Tomaten Saft hinzugeben.
Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Kirschtomaten halbieren und dann zur Soße geben. Das Ganze nochmals für 5 Minuten garen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tomatensoße in eine Auflaufform gießen, die Hähnchenfilets hineinsetzen und im
Backofen 25-30 Minuten backen.  (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C).

Samstag, 14. Dezember 2019

Spaghetti in roter Paprikasauce


Zutaten:
2 rote Paprika
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
250g Spaghetti
2 TL Speisestärke
1 TL Paprikapulver
3 EL Olivenöl
200 ml Sahne
Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne im Olivenöl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Pasta nach Anleitung gar kochen. Paprika, Sahne, Paprikapulver und Speisestärke zugeben. Mit Hilfe eines Pürierstabs zu einer cremigen Masse verarbeiten. Abschmecken und ggf. mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver nachwürzen. Die Sauce in der Pfanne einköcheln und klein gehackte Petersilie dazugeben. Dann die Pasta zugeben und alles gut durchmischen. 

Dienstag, 10. Dezember 2019

Gulaschsuppe


Zutaten:
1 kg Gulasch, halb und halb
250g Zwiebeln
100g Speck
4 Knoblauchzehen
3 Paprikaschoten, rot, gelb und grün
1 Peperoni
1 EL Tomatenmark
½ Liter Rotwein, trockener
1 ½ Liter Brühe
Salz
Öl
Cayennepfeffer
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung:
Die Zwiebeln in Streifen schneiden, den Speck würfeln. Den Knoblauch in feine Würfel klein schneiden. Die Peperoni entkernen und in feine Ringe schneiden. Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen. Das in kleine Würfel geschnittene Fleisch darin kräftig anbraten. Zwiebeln, Speck und Knoblauch hinzufügen und mit anbraten. Tomatenmark unterrühren. Anschließend mit Wein und Brühe ablöschen. Die Gewürze zufügen. Im geschlossenen
Topf ca. 90 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Die Paprika kurz vor dem Garende dazugeben und mit köcheln lassen

Samstag, 30. November 2019

Blumenkohl-Makkaroni-Auflauf


Zutaten:
800g Blumenkohl
250g Makkaroni
20g Butter
30g Mehl
300ml Gemüsebrühe
200ml Sahne
50g Schmelzkäse
Öl
Salz
Pfeffer
Muskat
200g geriebener Edamer

Zubereitung:
Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Die Röschen in einer großen Pfanne im heißen Öl ca. 10 Minuten rösten, dabei ab und zu wenden. Blumenkohl leicht salzen.
Die Nudeln nach Packungsangabe in reichlich Salzwasser bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen.
Den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen.
Für die Sauce Butter in einem Topf zerlassen, Mehl einrühren und 1 Minute anschwitzen. Brühe und Sahne einrühren, Sauce 5 Minuten köcheln lassen. Schmelzkäse einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Blumenkohl mit den Nudeln mischen, in eine eingefettete Auflaufform füllen. Sauce darüber gießen. Mit Käse bestreuen und 20–30 Minuten überbacken.

Donnerstag, 31. Oktober 2019

Hähnchen süßsauer


Zutaten:
400g Hähnchenbrust
1 Ei
4 EL Speisestärke
1 Dose Ananas
7 EL Apfelessig
4 EL Zucker
1 TL Salz
2 EL Ketchup
2 EL Sojasauce
2 EL Öl, Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
2 rote Paprika

Zubereitung:
Die Hühnerbrüste werden in mundgerechte Stücke geschnitten. Das Ei in eine kleine Schüssel
gegeben mit Pfeffer und Salz würzen und verquirlen. In eine weitere Schüssel werden 2 EL Speisestärke gegeben. Die Fleischstücke in die Stärke geben und mehrmals drehen, bis sie vollständig bedeckt sind. Danach werden sie ins Ei gegeben und gedreht bis sie vollständig mit dem Ei überzogen sind.
Das Fleisch nun in einer Pfanne mit Öl rundherum braten bis es gar ist. Danach wird es auf einen
Teller gegeben und beiseite gestellt.
Als nächstes wird die Ananas aus der Dose abgetropft und die Flüssigkeit aus der Dose aufgefangen.
Für die Sauce wird der Essig mit Zucker, Salz, Sojasauce, Öl und Ketchup in eine Schüssel gegeben und durchgerührt.
Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und in der Pfanne anbraten. Paprika und die Ananas zu den Zwiebeln geben und 5 Minuten mit braten. Dann die Sauce dazu geben und alles weitere 3 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln.
2 EL Speisestärke mit ca. 80 Milliliter des Ananassaftes verrühren und in die Pfanne gegeben. Alles kurz aufkochen lassen und zum Schluss das Fleisch wieder dazu geben. Wer es etwas schärfer mag kann natürlich noch einen Teelöffel Sambal Oelek zugeben.