Dienstag, 29. August 2017

Spruch des Tages: 29. August 2017

Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Klugen feige, 
die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. 
Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld. 

 Truman Capote(*30. September 1924 in New Orleans; † 25. August 1984 in Los Angeles)
US-amerikanischer Schriftsteller, Schauspieler und Drehbuchautor

Samstag, 26. August 2017

Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika in Sahnesauce


Zutaten:
500g Hähnchenbrustfilet
etwas Rapsöl
3 Spitzpaprika
250g Champignons
1 Bund Frühlingszwiebeln
250ml Geflügelbrühe
Pfeffer & Salz
1/2 TL Paprikapulver edelsüß
Paprika rosenscharf
200ml Schlagsahne
1 Prise Mehl

Zubereitung:
Die Hähnchenbrust in Stücke schneiden, die Champignons vierteln und das restliche Gemüse klein schneiden.
Das Fleisch in etwas Rapsöl anbraten und beiseite stellen. Die Champignons ebenfalls in Rapsöl anbraten und anschließend die Paprika und die Zwiebeln dazugeben. Kurz anbraten und dann die Hähnchenbrust wieder dazugeben. Alles mit der Brühe und Sahne ablöschen. Kurz aufkochen lassen und mit Mehl andicken. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und den Paprikagewürzen. Dazu schmecken Spaghetti oder Reis.


Sonntag, 20. August 2017

J. marksmithi und N. pulcher

Nun sind noch 2 neue Gruppen in das Becken eingezogen. 11 Julidochromis marksmithi und 11 Neolamprolugus pulcher. Beide Arten haben sich gut integriert und konnten mit dem Altbestand eine halbwegs friedliche Lösung der Revierproblematik finden.



Samstag, 19. August 2017

Blätterteigkissen


Zutaten:
1 Blätterteig
10-15 getrocknete Tomaten in Öl
200g Schafskäse

Zubereitung:
Den Blätterteig in Rechtecke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Die Tomaten abtropfen lassen und klein würfeln, den Schafskäse zerbröseln. Die Tomaten auf den Blätterteig verteilen und dabei einen unbelegten Rand freilassen. Den Schafskäse auf den Tomaten verteilen.
Bei 190°C (Umluft) ca. 15 Minuten backen, bis der Blätterteig leicht Farbe nimmt. Schmeckt kalt wie warm.

Donnerstag, 17. August 2017

Mittwoch, 16. August 2017

Overkill + Warpath + Comaniac im Bremer Tivoli

Overkill haben sich die Ehre gegeben und sind für ein Konzert nach Bremen gekommen. Das tun sie regelmäßig und weil die Fans wissen was sie erwarten, erscheinen diese auch zahlreich. Aber nun mal alles von Beginn an.
Mit im Gepäck waren als Opener Comaniac aus der Schweiz. Die Band war auch schon vor ca. 2 Monaten mit Metal Church in Bremen, aber das nur mal so am Rande. Ganz nach Plan gingen die Lichter um 19:30 aus und aus den Lautsprechern kam mit mäßiger Ton-Qualität der Thrash-Metal-Sound. Bis dato war das Tivoli nur mäßig gefüllt und zu Beginn war auch nur wenig Interesse seitens des Publikums zu spüren. In den 30 Minuten verbesserte sich das allerdings und zum Schluß gab es auch entsprechend Applaus. Die Musik erinnerte stark an die 80er Jahre und wurde auch so präsentiert. Ich kannte die Band vorher nicht und fand es persönlich interessant, aber noch verbesserungswürdig.
Nach der Umbaupause von 20 min kamen dann die Hamburger Warpath auf die Bühne. Die Band war in die 90er schon unterwegs und ist seit kurzem wieder dabei. Der Stil ist ebenfalls als Thrash-Metal zu bezeichnen, ist aber wesentlich abwechlungsreicher und kam auch bedingt durch einen besseren Sound gut rüber. Legendär wird wohl der T-Shirt-Wurf gewesen sein.


Zu guter Schluss rollte dann die Overkill Welle durchs Tivoli. Von der ersten Minuten an ging die Post ab. Der Saal hatte sich bis dato auch sehr gut gefüllt. Neben vielen alten Klassikern wurden auch die Songs aus dem neuen Album gespielt. 90 Minuten lang gute Stimmung und steigende Temperaturen. Overkill wie immer routiniert und extrem gut auf der Bühne. Vielleicht kann man als kleinen Kritikpunkt eine etwas schlecht Abstimmung im Sound anbringen, dann der Gesang ging manchmal etwas unter. Fazit: Overkill sind ein Bank und seit mehr als 30 Jahren erfolgreich unterwegs.




Freitag, 11. August 2017

Musik zum Wochenende: THRESHOLD - Lost In Translation

Wie immer gibt es Vorab-Futter in Form von Videos, so auch hier aus dem kommenden Album von Threshold. Es wird das mittlerweile 11. Studioalbum der englischen Band und diesmal wieder mit einem Wechsel am Mikro. Auch hier wieder ein alter Bekannter, da der Sänger in der Vergangenheit schon hier den Gesangspart übernommen hatte.

Mittwoch, 9. August 2017

Spruch des Tages: 09. August 2017

Wer sich nachts zu lange mit den Problemen von morgen beschäftigt, 
ist am nächsten Tag zu müde, sie zu lösen. 

Rainer Haak (*31. Mai 1947 Hamburg) 
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker

Samstag, 5. August 2017

Insekten, Hummel und Blüten

Es mehren sich die Stimmen, die von einem Rückgang der Insekten und dessen Gefahren warnen. Es gibt euch dazu wieder die Gegenstimmen, die behaupten, dem sei nicht so! Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass man nach einer Sommernacht und 90 min Autofahrt am nächsten Morgen sein Auto definitiv sauber machen musste. Die Front und die Scheiben waren überseht mit toten Insekten. Im Autopflege-Zubehör-Handel gab es speziellen Insektenentferner für Lack oder Kunststoff. Das kennt doch heute keiner mehr, oder? Jetzt haben wir in diesem Jahr noch in Norddeutschland einen relativ regnerischen Sommer und damit haben die Insekten und damit die Vögel es bedeutet schwerer. Daher freue ich mich immer wenn die Hummeln reichlich Gebrauch von den gepflanzten Blumen und deren Blüten machen.


Freitag, 4. August 2017

Musiktipp: Sun Of The Sleepless - The Owl

Sun Of The Sleepless mit einen Song aus dem Album TO THE ELEMENTS. Das Debüt Album wurde in diesem Jahr veröffentlicht. Das Video ist wirklich klasse, die Musik muss man erleben und erfühlen, dann haut sie einen um. Einfach nur gut!

Dienstag, 1. August 2017

Fernsehtipp: WOA 2017 live

In den letzten Jahren ist es wieder sehr still im Fernsehen mit live-Übertragungen geworden. Daher freue ich mich um so mehr wieder was vom Wacken Festival in die gute Stube zu bekommen. Am Samstag überträgt 3Sat live ab 20:15 und ab 22:00 Avantasia in voller Länge!


Ahorneule Aronicta aceris


Alle paar Jahre finde ich ungewöhnliche Raupen in unserem Garten. Die Suche über das Internet ist meistens recht schnell und erfolgreich. Siehe Link unten. Bisher war es immer so, je schöner die Raupe, desto unscheinbarer der Falter. So auch hier die Ahorn-Rindeneule oder Ahorneule bevorzugt das Laub der üblichen Verdächtigen. Dabei ist wie der Name vermuten lässt nicht nur der Ahorn bevorzugt. In diesem Fall steht aber nicht allzu weit entfernt ein Exemplar und die Raupe ist vielleicht durch den starken Wind der letzten Tage verdriftet. Das sie dabei in unseren Radieschen Beet gelandet ist und sich dort auch entsprechend bedient hat machte eine Umsiedlung notwendig.