Samstag, 24. Juni 2017

Spargel im Blätterteig


Zutaten:
500g grüner Spargel
4 Scheiben Schinken
4 Scheiben Käse
Salz, Pfeffer
Zitrone
Butter, Olivenöl
1 Pck. Blätterteig
1 Ei
200g Creme fraiche Kräuter
150g Joghurt
Schnittlauch und Kräuter nach Wahl

Zubereitung:
Den geschälten Spargel in Salzwasser 5 min vorkochen. Den Blätterteig ausrollen und 4 Stücke teilen. Auf den Blätterteig eine Scheibe Schinken und Käse legen, 2 bis 3 Stangen Spargel darauf legen. Mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zitronensaft würzen, einrollen und zu einem Päckchen verschließen. Die Blätterteigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen,  mit einem verquirlten Ei bestreichen und bei 180° etwa 30 min lang ausbacken.
Für den Kräuterdip Creme fraiche mit Joghurt verrühren, gehackte Kräuter und Schnittlauch dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken!



Freitag, 23. Juni 2017

Musik zum Wochenende: Ozzy Osbourne And Lita Ford - Close My Eyes Forever

Lita Ford und Ozzy Osbourne im Duett, das war schon was und lange ist es her. Der Song wurde auf der '88er LP Lita natürlich von Lita Ford veröffentlicht. Ein schönes Lied und die Aufmachung typisch 80er Jahre.

Samstag, 17. Juni 2017

Spargelrollen, krosse


Zutaten:
500g Spargel
250g Käse in Scheiben
250g gekochten Schinken
2 Eier
100g Mehl
100g Paniermehl
Öl zum Braten

Zubereitung:
Den Spargel schälen und in Salzwasser mit einem kleinen Stück Butter gar kochen
Jeweils 2-3 Stangen Spargel je nach Dicke mit einer Scheibe Käse einwickeln, dann in eine Scheibe Schinken wickeln und diese mit Zahnstochern feststecken.
Dann werden diese Spargel-Gouda-Schinken-Rollen in Mehl gewendet. Dann durch das
verquirlte Ei ziehen und zum Schluss in dem Paniermehl wälzen.
In einer Bratpfanne mit erhitztem Öl so lange braten, bis sie knusprig sind.




Mittwoch, 14. Juni 2017

Witz des Tages: 14. Juni 2017

Fragt der Bauer den neuen Schäfer: 

"Warum reden Sie denn beim Scheren der Schafe immer auf die Tiere ein?" 

 "Das müssen Sie entschuldigen. Ich war früher nämlich Friseur."

Samstag, 10. Juni 2017

Serbische Bohnensuppe



Zutaten:
500g weiße Bohnen
1 Sellerieknolle
4 Möhren
1 Stange Porree
500g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500g Kartoffeln
600g Tomaten
200g Schinkenwürfel
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
2 TL Paprikapulver, edelsüß
1 grüne Paprika
3 EL Tomatenmark
200g Schinkenwurst

Zubereitung:
Sellerie, Porree, Zwiebeln, Kartoffeln und die Möhren  klein schneiden. Den Knoblauch klein hacken, Die Tomaten häuten und in Stücke schneiden.
Den Speck klein würfeln, in dem Öl kross ausbraten, die Zwiebel darin glasig braten, den Knoblauch, die Kartoffelwürfel, das Gemüse, die Tomaten, die Gewürze und ca. 2 Liter Wasser hinzufügen und alles ca. 30 Minuten garen. Die Paprika würfeln und 10 Minuten im Gemüse kochen lassen.
Die Bohnen mit dem Tomatenmark unter das Gemüse mischen. Die Wurst in Scheiben schneiden und in der Suppe erhitzen.

Freitag, 9. Juni 2017

Musik zum Wochenende: Metal Church - Reset

Ja! Metal Church morgen abend in Bremen, eine Band die man nicht verpassen sollte. In den 90igern live einfach Klasse und nun wieder mit Mike Howe am Start. Da ich morgen keine Zeit habe, wird es nix mit Metal Church. Ich nehme daher den Reset.

Mittwoch, 7. Juni 2017

Fates Warning + Psycho Village im Bremer Tivoli

Gestern gaben sich Prog-Metaller von Fates Warning die Ehre einen Zwischenstop auf den Weg nach Schweden in Bremen einzulegen. Mit von der Partie waren die Österreicher Psycho Village. Das Trio ist krankheitsbedingt als Duo aufgetreten. In den 40 minütigem Auftritt bei mäßigen Klangbedingungen könnte die beiden nicht wirklich das Publikum mitreißen. Die Musik wurde durch eine Videoanimation visuell begleitet. Das war aber auch nicht wirklich der Brüller. So war dann wohl auch keiner der Anwesenden wirklich böse, das die Pause eingeläutet wurde und der Umbau für Fates Warning vollzogen wurde.


Gegen 21:15 wurde dann endlich das Licht ausgeschaltet und das Intro ertönte aus den Boxen. Das Tivoli war zu diesem Zeitpunkt mit ca. 250 Leuten mäßig voll. Die Stimmung der Anwesenden war allerdings super und beeindruckte im Verlauf des Abends scheinbar auch die Band. Der Sound wurde beim ersten Song fein justiert und danach war es sehr gut. In den 100 Minuten wurde Material aus dem neuen Album und die Hits der letzten 30 Jahre gespielt. Ein super Konzert, das leider (wie so oft) viel zu schnell sein Ende fand.


Setlist:
Intro 
From the Rooftops 
Life in Still Water 
One 
A Pleasant Shade of Gray, Part III 
Seven Stars 
SOS 
A Handful of Doubt 
Firefly 
The Light and Shade of Things 
A Pleasant Shade of Gray, Part IX 
A Pleasant Shade of Gray, Part XI 
The Ivory Gate of Dreams: VII. Acquiescence 
The Eleventh Hour (with Joe DiBiase) 
Point of View (with Joe DiBiase) 
Through Different Eyes
 ----- 
Monument

Montag, 5. Juni 2017

Rinderragout mit Balsamicosauce


Zutaten:
800g Rindfleisch
500ml Rinderbrühe
400g Karotten
250g Zwiebeln
Salz und Pfeffer
Olivenöl
100ml Balsamico
3 EL Tomatenmark
3 Zweige Rosmarin
100ml Masrala
100ml Rotwein

Zubereitung:
Das Fleisch und die Karotten in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln in Streifen schneiden. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Bräter in Olivenöl scharf anbraten und danach beiseite stellen. Im Bratensatz das Gemüse und das Tomatenmark anbraten, evtl. noch Olivenöl dazu geben und dann mit Balsamico ablöschen. Dann Fleisch wieder dazugeben und mit der Rinderbrühe aufgießen und den Rosmarin dazugeben. Abgedeckt 2 bis 2,5  Stunden schmoren lassen, das Fleisch sollte sehr weich sein.
In einem Topf Marsala und den Rotwein geben und zur Hälfte einkochen lassen. Die Reduktion kurz vor dem Ende der Garzeit zum Ragout geben.
Dazu passen Spätzle oder Nudeln.



Sonntag, 4. Juni 2017

Hamburg Mehr! Theater Foreigner + Black Star Riders

40 Jahre im Musikgeschäft lassen sich immer gut verkaufen und wenn dann dieses Jubiläum auch noch Foreigner feiern, sind die Hallen auch gefüllt. So auch gestern in Hamburg. Ein komplett bestuhlter Saal der ausverkauft war, trotz ordentlicher Ticketpreise.



Den Start machten aber erstmal Black Star Riders. Die Band ist sicherlich nicht so bekannt wie Foreigner, aber deren Ursprünge liegen auch schon mehr als 40 Jahre in der Vergangenheit.
Pünktlich um 20:00 Uhr gingen die Hallenbeleuchtung aus und die 45 minütige Show begann. Ich fande es etwas seltsam das alle gesessen haben! Irgendwie unpassend für Rock Konzerte und so kam auch bei "The Boys are back in Town" auch die erste Aufforderung sich zu erheben. Klappte aber nur im Ansatz und bei "Whisky in the jar" zum Abschluss funktionierte das auch nicht gut. Aber alles in allem ein klasse Auftritt und guter fetter Sound in der Halle. (Hallo Dream Theater es geht deutlich besser!).
Eine extrem kurze Umbaupause und um 21:00 startete das Intro zu Foreigner. Nach gefühlten 10 Sekunden standen alle! Super Sound, Super Stimmung und eine Super Band! 100 min Hit an Hit und ein mitsingendes und mitklatschendes Publikum. Sicherlich hätte auch noch das eine oder andere Lied seinen Platz auf die Setliste verdient gehabt, aber irgendwo muss einfach ein Schnitt gezogen werden.
Solche Konzerte und die Zusammenkunft von 2400 Menschen mit einer einzigen Verbindung, der Liebe zur Musik, machen einfach nur Spaß.

Samstag, 3. Juni 2017

Kübelpflanzen #3

Die Begonien sind bei uns gesetzt und die lila Farbe natürlich auch, ich kenne gar keine anderen. Neu ist bei uns der Jasmin, die Sunda... irgendwas waren zwar schön, aber für Insekten unattraktiv. Jetzt beobachten wir den Jasmin. Ach ja duftet wie Jasmin, ich rieche da nix, gar nix!




Freitag, 2. Juni 2017

Musiktipp: Musik live

Einmal wird auf 3Sat das Konzert der Toten Hosen und diverse Highlight in der Aufzeichnung am Samstag live in die heimische Wohnung übertragen. Leider ist das deutlich weniger wie in den vergangen Jahren wo uns über die gesamte Festivalzeit ein vollen Programm geliefert wurde. Es ist besser als nix, trotzdem finde ich es einfach zu wenig.
Für die Freunde der besseren härteren Musik gibt es heute und in den folgenden zwei Tagen einen Live-Stream vom RockHard-Festival, durchgeführt wird das vom Rockpalast und dem WDR. In drei weiteren Terminen beginnend am 19.6. wird dann auch eine Aufzeichnung im WDR ausgestrahlt.