Samstag, 31. Dezember 2016

Wildschweinbraten in Rotweinsoße mit Steinpilzen


Zutaten:
2000g Wildschwein
200g Bauchspeck
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Suppengemüse
50g Steinpilze, getrocknete
1000 ml Wasser
1500 ml Rotwein
1 TL Thymian
2 Lorbeerblätter
1 TL Rosmarin
4 Nelken
10 Wacholderbeeren
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Trockenpilze mit 1000 ml kochendem Wasser eine halbe Stunde kochen. Den Pilzsud durch ein Nudelsieb abgießen und auffangen. Danach durch ein Handtuch gießen und auffangen.  Die Pilze unter kaltem, fließenden Wasser spülen. Pilzsud und die Pilze beiseite stellen.

Den Wildschweinbraten von allen Seiten salzen und pfeffern. Den Speck klein würfeln und in einer großen Pfanne auslassen und das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten bis es braun und knusprig ist. Das Fleisch in einen Bräter legen. Zwiebeln und das Suppengemüse grob schneiden und in der Pfanne kurz anbraten und zu dem Fleisch in den Bräter geben. Alles mit dem Rotwein und dem Pilzsud übergießen bei offenen Deckel im Ofen bei 160 Grad 2½ - 3 Stunden schmoren.
Eine halbe Stunde vor dem Ende der Garzeit das Fleisch herausnehmen und die Flüssigkeit mit dem Gemüse passieren und durch ein feines Sieb streichen. Wer mag kann auch einfach mit einem Pürrierstab alles zerkleinern. Abschließend die Steinpilze dazugeben und die Sauce bis zur gewünschten Konsistenz einkochen oder andicken. Das Fleisch wieder zurück in den Bräter geben und außen knusprig werden lassen. Dazu gibt es Klöße und Rotkohl.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen