Mittwoch, 29. April 2015

Witz des Tages: 29. April 2015

Ein Arzt stellt mitten in der Nacht fest, dass sein Keller unter Wasser steht.

Sofort ruft er einen Klempner an. Dieser weigert sich allerdings, zu dieser späten Stunde noch zu kommen.

Daraufhin wird der Arzt aufgebracht und erklärt, dass er auch mitten in der Nacht kommen muss, wenn er zu einem Notfall gerufen wird.

Eine Viertelstunde später ist der Klempner da. Gemeinsam mit dem Arzt betritt er die Kellertreppe, die bereits zur Hälfte unter Wasser steht. Der Klempner öffnet seine Tasche, holt zwei Dichtungsringe heraus, wirft diese ins Wasser und sagt: "Wenn es bis morgen nicht besser ist, rufen Sie wieder an."
 

Montag, 27. April 2015

Bilder Bremen Botanika Teil 4 - Moose, Flechten





Samstag, 25. April 2015

Spitzkohl mit Speck in Sahne


Zutaten:
1 Kopf Spitzkohl
200g Speck
50g Butter
100ml Sahne
Salz und Pfeffer
Musikat
evtl. Speisestärke

Zubereitung:
Den Spitzkohl in Streifen schneiden. Den Speck würfeln oder in Streifen schneiden und dann einer Pfanne  in Butter anbraten. Anschließend den Spitzkohl dazugeben und andünsten. Alles salzen, pfeffern und die Sahne aufgießen und einmal aufkochen lassen. Dann mit Muskat abschmecken und ggf. mit Speisestärke andicken.

Freitag, 24. April 2015

Blüten im April

Jetzt werden immer Blüten im Garten sichtbar. Das warme Wetter macht sich bemerkbar und der Frühling hat auch die meisten Blumen, Sträucher und Bäume erreicht.

 Die Hyazinthen sind bereits, bis auf wenige, verblüht.
 Der Löwenzahn blüht überall, meistens im Rasen, ach was soll's.
 Der Apfelbaum kommt auch bald richtig in Blüte.
 Ich glaube, das ist Zierrhabarber.
 Die ersten Blüten unseres Bodendeckers, ich weiß nicht welche Art!
 Kirschlorbeer, der Bienen Magnet. Wenn die Sohne scheint mehrere hundert Bienen.
und zum Schluss unsere Säulenzierkirsche, aber noch nicht in voller Blüte.

Mittwoch, 22. April 2015

Witz des Tages: 22. April 2015

Ein Sechzehnjähriger kommt in eine Apotheke und sagt schüchtern, dass er sich am Abend mit einem hübschen Mädchen träfe und nun etwas benötige. Der Apotheker nickt verständnisvoll: "Brauchst´ ein Kondom?"

"Ja. Und außerdem wäre da noch die Mutter von dem Mädel, die ist auch sehr hübsch und ..." "Brauchst´ noch ein zweites?" "Hmm, ja." "Hast schon recht, mein Junge, Sicherheit geht über alles."

Am Abend bei der Familie des Mädchens - beim Essen - der Junge hält sich ständig seinen Arm vors Gesicht und neigt seinen Kopf auf den Boden und würdigt die anderen keines Blickes.

Nach dem Essen sagt das Mädchen zu ihm: "Wenn ich gewusst hätte, was du für Manieren hast, hätte ich dich nicht eingeladen." "Wenn ich gewusst hätte, dass Dein Vater Apotheker ist, wäre ich nicht gekommen ..."

Montag, 20. April 2015

Musiktipp: Beyond The Black

Beyond The Black wurden im Jahre 2014 gegründet und hatten im gleichen Jahr auf dem WOA ihr Live-Debüt. Danach folgte eine Tour mit Saxon und das Debütalbum erschien in diesem Jahr. Die Musik ist im Stile von Nightwish, nur das hier noch mehr Metal und weniger Bombast gespielt wird. Die Musik steht hier noch im Vordergrund und nicht die große Musikshow. Das Album ist super gut und kann nur empfohlen werden!




Samstag, 18. April 2015

Spitzkohl in Curryrahm


Zutaten:
1 Kopf Spitzkohl
1 Zwiebel
200g Sahne
1 TL Gemüsebrühe
Margarine
Salz
2 EL Curry

Zubereitung:
Den Kohl in Streifen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. In einer Pfanne die Zwiebel in Margarine anschwitzen und dann den Kohl dazugeben. Das Curry und die Gemüsebrühe (Das Pulver!) in die Pfanne geben und mit der Sahne ablöschen. Mit Salz und ggf. Curry abschmecken und ggf. andicken.

Freitag, 17. April 2015

Gelesen: Tanja Litschel - Der Hund vom Teufelsmoor: Bremen Krimi

Tanja Litschel eine norddeutsche Autorin wohnhaft in Bremen hat diesen Roman im Jahre 2011 veröffentlicht. Die Geschichte ist eine Mischung aus Krimi und Mistery/Horror. Ich bin auf dieses Buch durch den Bezug auf Bremen und Teufelsmoor aufmerksam geworden.
Das Buch fängt spannend an und verspricht viel, dann bricht aber irgendwann die Handlung ein. Man weiß dann nicht mehr wo es lang gehen soll mit der Spannung. Die Geschichte handelt wirklich in der Hauptperson von einem Hund, einem ehemaligen Polizeihund. Das spricht mich dann schon nicht mehr so an und dann wird die Geschichte doch sehr in Richtung Fantasy/Horror gedrückt. Da war ich dann wirklich komplett weg von der Handlung, so das ich mich am Ende doch etwas Quälen mußte. Schade eigentlich.

 

Samstag, 11. April 2015

Schafskäsesalat


Zutaten:
2 Pck. Schafskäse
Papirkapulver
Oregano
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
Olivenöl

Zubereitung:
Den Schafskäse in Stücke schneiden und mit Paprika und Oregano vermengen. Den Knoblauch und die Zwiebeln in feine Scheibenbzw. Ringe schneiden und hinzufügen. Alles mit Olivenöl bedecken und über Nacht ziehen lassen.

Mittwoch, 8. April 2015

Witz des Tages: 8. April 2015

2 Freunde machen eine Expedition in den Dschungel. Als sie von einem Kannibalenstamm gefangen genommen werden gibt der Häuptling ihnen noch eine letzte Chance: "Lauft los und besorgt mir eine Frucht des Waldes!" Nun denn, so liefen sie in den Dschungel. Nach einer Stunde kam der erste der Beiden mit einer Erdbeere wieder zurück.

"Die erste Aufgabe hast du erfüllt. Nun musst du nur noch die Erdbeere in deinen Hintern stecken, bis zehn zählen ohne zu lachen und du sollst frei sein."

Zunächst zierte er sich, doch dann fing er an. 1 ... 2 ... 3 ... und er verzog keine Miene. ... 8 ... 9 ... und plötzlich fing er lauthals an zu lachen. Der Häuptling fragte ihn, warum er lachen würde, wo er doch fast zu ende gezählt hätte. Er kriegt sich vor lachen kaum ein, dann sagte er: "Da hinten kommt mein Kumpel mit einer Melone!"

Dienstag, 7. April 2015

Besuch der Botanika in Bremen

Dieses Jahr haben wir unser Vorhaben in die Tat umgesetzt. Nachdem ich letztes Jahr durch eine berufliche Veranstaltung in den Räumen der Botanika Appetit auf einen Besuch bekommen habe, sind wir mit den Kindern am Ostersamstag nach Bremen aufgebrochen.
Kurz nach 10:00 Uhr waren wir da und hatten erstmal die Botanika für uns fast alleine. Neben einen japanischen Garten, einer Sonderausstellung Ostern und einer Sonderausstellung über Azaleen in einem gesonderten Gewächshaus stand uns die Vielfalt der Gewächse in Borneo-Gewächshaus, sowie im Himalaya-Gewächshaus zu Ansicht zur Verfügung. Für Fotografie-Freak ist das ein Paradies auf 4.000 Quadratmetern. Neben der Blütenpracht der Rhododendren stehen eine Landschaften zur Motivsuche bereit, so das man sich richtig austoben kann. Viele Kleinigkeiten machen diese Ausstellung zu einer Pracht. Neben den vielen Blüten sind die Kombinationen aus Wurzeln, Steinen und Wasser und den darin vorhandenen Moosen, Bromelien und vielen anderen Gewächsen machen den Rundgang zu einem Erlebnis.
Was neues gibt es seit ein paar Wochen ebenfalls in der Botanika: Das Endeckerzentrum! Eine Erlebnis- und Endeckerwelt über die Raffinessen der pflanzlichen Vielfalt. Das ganze ist im Stil und Aufbau dem Universum nachempfunden. Auch dieser neue Teil ist sehr gelungen und entdeckenswert.

Der Eintrittspreis von 26 € für zwei Erwachsene und zwei Kindern ist mehr als fair, da kann man nicht meckern. Ich denke die kleine Reise hat sich gelohnt und ggf. werden ich zu einer anderen Jahreszeit einen Wiederholungsbesuch starten. Dann blühen vielleicht andere Pflanzen und den umgebenden Rhododenronpark kann man dann auch im Grünen Gewand betrachten. Anfang April ist hier noch wenig zu bestaunen.


In den nächsten Tagen / Wochen werde ich hier noch diverse Bilder veröffentlichen, da sind wirklich ein paar schöne Aufnahmen gelungen.

Montag, 6. April 2015

Schweinebraten auf toskanische Art


Zutaten:
1 kg Schweinenacken
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL gehackten Salbei
1 EL gehackte Rosmarinnadeln
Olivenöl
Butter
Muskat
Salz, Pfeffer
150ml Weißwein

Zubreitung:
Den Braten mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und anschließend in einem Olivenöl-Butter-Gemisch rundherum anbraten. Das Fleisch anschließend aus dem Topf nehmen.
Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken und mit den Kräutern in den Topf kräftig anrösten. Mit Weißwein ablöschen und dann das Fleisch wieder in den Topf geben. Bei kleiner Hitze nun den Braten in 2 bis 3 h schmoren lassen. Wenn nötig etwas Wein oder Brühe hinzugeben. Den Garpunkt zu treffen funktioniert gut mit einem Bratenthermometer.
Serviert mit Knödeln, Spitzkohl und der ungesiebten Soße ein super Sonntagsbraten.

Samstag, 4. April 2015

Wortherkunft: Sandwich

Sandwich ist eine belegte doppelte Weißbrotschnitte
♦ engl. sandwich „belegtes Butterbrot“, nach John Montagu, Earl of Sandwich (1718–1792), der viele Stunden ununterbrochen am Spieltisch zubrachte und währenddessen nur solche belegte Brote zu sich nahm, bei denen er sich, da sie zusammengeklappt waren, die Finger nicht fettig machte.

Quelle: www.wissen.de

Freitag, 3. April 2015

Paprikacremesuppe mit Frischkäse


Zutaten:
1 kg rote Paprika
1 rote Chilischote
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1 l Gemüsebrühe
250 g Frischkäse
Salz und Pfeffer
Paprika edelsüß

Zubereitung:
Die Paprika kleinschneiden, Knoblauch, Zwiebel und Chili in kleine Stücke würfeln bzw. schneiden. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Chili, Knoblauch und die Paprikastücke hinzufügen und andünsten. Dann mit der Gemüsebrühe angießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles 20 min köcheln lassen und dann pürieren. Wer sich an den kleinen Hautstücken stört, muss die Suppe durch ein Sieb geben. Den Frischkäse unterrühren und nochmals 10 Minuten köcheln lassen, abschließend mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Mittwoch, 1. April 2015

Spruch des Tages: 1. April 2015

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: 
erstens durch Nachdenken, das ist der edelste; 
zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste; 
drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste... 

Konfuzius