Dienstag, 31. März 2015

Das Asienbecken hat sich aufgelöst

Nach dem ich schon meine liebe Not mit dem Becken hatte, ist nun die Aquarianer-Katastrophe eingetreten. Längere Zeit roch es morgens in dem Zimmer etwas muffig, ich habe das auf den Hamburger Mattenfilter mit den Lufthebern als Grund gerne akzeptiert. Tagsüber hat sich das auch immer reguliert. In der letzten Woche hat das Müffeln sich in einen leichtes Stinken umgewandelt. Die Ursache habe ich aber nicht im Aquarium gesehen und habe nach anderen Ursachen gesucht - Selbstverständlich erfolglos.


So stand also das biologisch aus dem Ruder gelaufende Becken (siehe hier) weiterhin unauffällig im Arbeitszimmer. Als vor einer Woche morgens die Verwunderung über 1 bis 2 cm weniger Wasser ganz langsam im Kopf reifte und bei näher Betrachtung die Socken feucht wurden, war mir klar was los ist. "Die Katastrophe ist eingetreten!"
Die Tagesplanung musste umgestellt werden. Die Trockenlegung und Leerung des Beckens konnte keine weitere Sekunde warten.


Viele Handtücher und Lüften und Fönen und Wäschetrockner waren die Maßnahmen und Hilfsmittel. Das Becken wurde leergeräumt. Dabei bin ich immer wieder verwundert, wieviel in ein solches Becken passt. Auf der Terasse ausgebreitet sieht das nach Unmengen aus. Die Fische konnten sofort eine Etage tiefer ziehen. Dabei konnte ich dann auch meine Dornaugen zählen. Dem Fischsterben konnten die Dornaugen wiederstehen, ich konnte von ursprünglich 10 Tieren 8 Stück umsetzen. Da ich nie mehr als vier gesehen hatte, war ich sehr positiv überrascht. Die Tiere waren sehr groß geworden und die Fische sind schnell und nicht leicht zu fangen.
Doch zurück zum Becken, ich habe die Vermutung, das der Boden in der Silkonnaht nicht mehr dicht war und schon längere Zeit tropfenweise Wasser gelassen hat (Daher der Geruch). Das Becken ist ohne Querstreben und Mittelsteg, daher auch ein größere Druck auf die langen Schreiben und dabei hat die Silikonnaht irgendwann aufgegeben.
Nach 35 Jahren ist das der erste Schaden, es ist auch leider mein neustes Becken. Ein Becken ohne Mittelsteg werde ich mir nicht mehr kaufen, da sind ein paar mehr Euro's besser investiert und macht die Geschichte sicherer.


Jetzt ist es unten etwas voller und Asien und Südamerika haben eine neue Interessengemeinschaft gegründet. Achja der Geruch ist jetzt nach einer Woche komplett wech! Zu meinem Bedauern sind jetzt nur noch 2 Becken im Betrieb.

Montag, 30. März 2015

Schnappschüsse aus der Badewanne






Samstag, 28. März 2015

Krautsalat II


Zutaten:
1 kg Weißkohl
1 Tasse Zucker
1 kl. Zwiebel
1 Tasse Öl
3/4 Tasse Essig
2 TL Salz
2 TL Senfkörner

Zubereitung:
Den Weißkohl in feine Streifen schneiden, die Zwiebel fein hacken und beides mit dem Zucker vermengen.
Öl, Essig, Salz und Senfkörner in einem Topf aufkochen und dann über den Kohl gießen und verrühren. Alles über Nacht ziehen lassen.

Donnerstag, 26. März 2015

Buteo buteo - Der Mäusebussard

Nicht das beste Bild, aber mit Tele und aus der Hand und einem hoch fliegendem Bussard, ist das Ergebnis noch ganz gut.
Die Vögel sind recht aktiv und waren an diesem Tag mit 3 Tieren in der Luft und haben nicht gerade Harmonie ausgestrahlt.


Dienstag, 24. März 2015

Der Frühling ist da!

Nachdem am Wochenende der Frühling begonnen hat und dann auch noch schönes Wetter war. Habe ich sofort die aktuelle Lage im Garten "bildtechnisch" festgehalten.

 kleine Osterglocken

 Zierquitte

 Säulenzierkirsche

 Korkenzieherhaselnuss

 unbekannt

 unbekannt - aus Nachbar's Garten

"Kugelbaum"

Montag, 23. März 2015

Fernsehtipp: Metallica - Through The Never

Auf Servus TV wird am Donnerstag den 26.03.2015 um 22:15 Uhr der Konzertfilm "Through The Never" mit Metallica im TV-Programm gesendet. Der Film ist von 2013 und startete in den Kino's als 3D Film. Mal schauen, wie das im Fernssehen ankommt.

Sonntag, 22. März 2015

Paprika Anzucht Station

Auch in diesem Jahr versuchen wir uns wieder mit ein paar Paprikapflanzen. Der Anbieter des Saatgutes hatte uns im letzten Jahr ein "Paprika-Mix" in unsere Bestellung beigefügt. Diesen Jahr sind wir etwas später dran, ich denke aber die verlorene Zeit wird wieder aufgeholt. Die Fehler des letzten Jahres werden wir versuchen nicht wieder zu machen und dann klappt das auch wieder in diesem Jahr.


Samstag, 21. März 2015

Richard von Wilpert - Nur einmal bringt des Jahres Lauf

Nur einmal bringt des Jahres Lauf

Nur einmal bringt des Jahres Lauf
uns Lenz und Lerchenlieder.
Nur einmal blüht die Rose auf,
und dann verwelkt sie wieder;
nur einmal gönnt uns das Geschick
so jung zu sein auf Erden:
Hast du versäumt den Augenblick,
jung wirst du nie mehr werden.

Drum lass von der gemachten Pein
um nie gefühlte Wunden!
Der Augenblick ist immer dein,
doch rasch entfliehn die Stunden.
Und wer als Greis im grauen Haar
vom Schmerz noch nicht genesen,
der ist als Jüngling auch fürwahr
nie jung und frisch gewesen.

Nur einmal blüht die Jugendzeit
und ist so bald entschwunden;
und wer nur lebt vergangnem Leid,
wird nimmermehr gesunden.
Verjüngt sich denn nicht auch Natur
stets neu im Frühlingsweben?
Sei jung und blühend einmal nur,
doch das durchs ganze Leben!
Richard von Wilpert

Freitag, 20. März 2015

Cabanossi Suppe


Zutaten:
1 Paprika
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
1 Zwiebel
1 Cabanossi
5 Knoblauchzehen
1 Becher Schmand
1 L Gemüsebrühe
2 Dosen stückige Tomaten
Paprikapulver edelsüß und rosenscharf
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Cabanossi in Scheiben schneiden und mit 2 kleingewürfelten Zehen Knoblauch scharf anbraten. Die in Stücke geschnittene Paprika für kurze Zeit hinzufügen.  Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit dem Mais und den Kidneybohnen hinzufügen. Die stückigen Tomaten hinzufügen und dann den Schmand unterrühren und mit Salz, Pfeffer und den Paprikagewürzen abschmecken. Alles kurz aufkochen lassen und fertig.

Mittwoch, 18. März 2015

Spruch des Tages: 18. März 2015

Wenn du einmal Erfolg hast,
kann es Zufall sein.
Wenn du zweimal Erfolg hast,
kann es Glück sein.
Wenn du dreimal Erfolg hast,
so ist es Fleiß und Tüchtigkeit.

 (Sprichwort aus der Normandie)


Dienstag, 17. März 2015

Gelesen: Dan Brown - Inferno

Der vierte Teil der Reihe um den Symbologen Robert Langdon erschien bereits im Mai 2013. Den Weg in meine Hände hat das Buch erst in diesem Jahr geschafft. Das Buch entspricht meinen Erwartungen zu 100%. Was erwartet man wenn man den vierten Teil einer bereits erfolgreichen Reihe beginnt zu lesen? Natürlich wieder ein spannendes Buch mit historischer und geschichtsträchtiger Kulisse. Eine Schnitzeljagd und Verfolgungsjagd durch Handlung und das Gefühl in einer Achterbahn zu sitzen. Das Buch Inferno erfüllt all das. Die Handlung spielt in Florenz und Venedig und die beiden Städte werden von den Handelnden im Laufschritt für den Leser entdeckt und kann fast als Reiseführer dienen. Kurz gesagt: Zugreifen und lesen, das Buch ist Klasse!

 

Sonntag, 15. März 2015

Asienbecken im Notstand

Mein 160er Becken ist mit vielen Wurzeln dekoriert und schwach beleuchtet. Gefiltert wird mit einem Mattenfilter und luftbetriebenen Wasserheber. Ich habe im letzten Jahr alle Pflanzen entfernt, die nicht mit der Beleuchtung harmonierten. Dann wurde einiges an Javafarn zwischen die Wurzeln und mit Hilfe von Schieferplatten verankert. Diese Pflanzenart kommt gut mit dem Licht zurecht und wächst ordentlich.


Ich hatte in dem Becken schon immer ein Blaualgenproblem und in den letzten 6 Monaten hat sich das auch leider etwas verschärft.
Im September 2014 habe ich mir 5 Betta picta zugelegt. Ich war "Stolz wie Oskar". Leider sind 2 Tiere in den nächsten Wochen verstorben. Eine von den beiden war auch ein "Bodenrutscher". Schade.


Der übrige Besatz bestehend aus Dornaugen, Zwergschmerlen, Keilfleckbarben und Fünfgürtelbarben rundeten das Gesamtbild des Asienbecken ab. So alles Gut aus und ich war zufrieden.


Nach ca. 1 Monat, ab dem Erwerb der Kampffische, begann ein Tier nach dem anderen plötzlich ohne äußeres Anzeichen zu verenden. Die Wasserwechselintervalle und sonstige Maßnahmen am Becken wurden von mir nicht geändert.
Übrig sind nur ein Zwergschmerle und eine Fünfgürtelbarbe geblieben. Die Dornaugen leben so versteckt, daß ich nicht sagen kann wie viele noch am leben sind. Es sind aber auch weniger geworden. Nur meine drei Betta's freuen sich normaler Gesundheit.


Ein Neubesatz vor 2 Wochen mit jeweils zehn Bitterlingsbarben und Keilfleckbarben sollte einen Neuanfang darstellen. Leider ist das Komplett gescheitert. Die Keilfleckbarben sind auf zwei Tiere verstorben und bei den Bitterlingsbarben fehlen auch zwei Tiere, die letzte Zwergschmerle und zwei weitere Dornaugen sind in den Fischhimmel eingezogen.
Woran es liegt kann man schwer sagen, die Blaualgen? Eine Krankheit durch die Betta's eingeschleppt? Wasserwechsel wird großzügig alle 2 Wochen durchgeführt. Ich weiß keinen Rat!
Wenn die Entwicklung weiter in diese Richtung geht, habe ich am Ende drei Betta's die sich kaum bewegen und für den Betrachter nahezu unsichtbar sind. Dann werde ich wohl das Becken irgendwie auflösen und die Einrichtungsgegenstände entsorgen und ein Becken weniger im Betrieb haben. Schade!

19.03. Update: Die letzte Zwergschmerle und der komplette  Keilfleckbarbenbestand sind verschwunden.

Samstag, 14. März 2015

Musiktipp: Maiden uniteD


Maiden uniteD habe ich im Netz gefunden und bin einfach platt begeistert. Mit  dem Sänger habe ich letztes Jahr  auf einem Konzert persönlich kurz Kontakt.
Auszug Wikipedia:
Im Jahre 2006 wurde der Bassist Joey Bruers vom niederländischen Iron-Maiden-Fanklub gefragt, ob er für eine Iron-Maiden-Convention eine spezielle Show machen könnte, die über die üblichen Coverversionen hinausging. Mit einigen Musikern spielte er verschiedene Lieder der Band in Akustikversionen, die vom Publikum positiv aufgenommen wurden. Steve Harris, der Bassist von Iron Maiden, sah das Konzert und war begeistert.Zusammen mit dem Within-Temptation-Gitarrist Ruud Jolie arrangierte Bruers weitere Lieder von Iron Maiden neu und suchte nach Musikern für das Projekt.
Damian Wilson von der Band Threshold übernahm den Gesang. Marco Kuypers und Mike Coolen von der Band Cloudmachine wurden für das Klavier bzw. Schlagzeug verpflichtet. Als Gastsängerin tritt Anneke van Giersbergen auf, die mit der Band The Gathering bekannt wurde. Am 9. Dezember 2010 veröffentlichten Maiden uniteD ihr selbst produziertes Debütalbum Mind the Acoustic Piece, auf dem das komplette Album Piece of Mind akustisch gecovert wird. Nach einer Europatournee im Frühjahr 2011 spielten Maiden uniteD im Sommer 2011 auf den Musikfestivals Wacken Open Air und dem Download-Festival. Nach einer kleinen Tournee im Januar 2012 begann die Band mit den Aufnahmen für das zweite Studioalbum Across the Seventh Sea, das im September veröffentlicht wurde.





 


Freitag, 13. März 2015

Couscous Bratlinge


Zutaten:
1 Tasse Couscous
1 Tasse Gemüsebrühe
1 Zwiebel
2 Eier
Kräuter
Knoblauch
Pfeffer
Öl

Zubereitung:
Die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl glasig dünsten. Den Topf vom Herd nehmen und dann den Couscous, die heiße Gemüsebrühe, Eier, Kräuter und Pfeffer in den Topf geben und alles ordentlich verrühren. Die Masse dann 5 min quellen lassen. Bratlinge formen und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten.
Diese Masse ist für die Bratlinge das Grundrezept. Man kann hier seine eigenen Kreationen zubereiten. Durch verschiedene Gewürze und andere Beimengungen entstehen immer neue Varianten.

Donnerstag, 12. März 2015

Gelesen: Philipp Oehmke - Die Toten Hosen: Am Anfang war der Lärm

Ein Buch über die Geschichte der Toten Hosen, das konnte ich mir irgendwie nicht entgehen lassen. Ich bin eigentlich ein Toten Hosen Hörer der späten Stunde, aber an der Geschichte der Band, bin ich schon interessiert. Das Buch beleuchtet eben diese Geschichte von verschiedenen Sichtweisen und Aspekten, deckt die frühen Anfänge und die neuste Geschichte ab. Das Buch ist interessant geschrieben und läßt viel Raum zum Schmunzeln und Lachen. Manchmal sind die Anektoten natürlich nur aus der Entfernung lustig, oft muss man auch einfach den Kopf schütteln und sich seinen Teil denken. Alles in Allem: Wer sich für Musik und die Geschichte der Hosen und des Punk interessiert, ist hier genau richtig. Zugreifen und lesen!

 

Montag, 9. März 2015

Musiktipp: Motion Device

Motion Device habe ich beim durchstöbern im Internet nach Musikvideos gefunden. Das tolle ist, dass hier wieder junge Leute sich für Rockmusik interessieren. Die Stimme der jungen Rocklady ist schon sehr beeindruckend. Doch hört und seht selber:



Sonntag, 8. März 2015

Die Bienen fliegen schon

Jetzt ist es morgens um halb 10 schon so weit das die ersten Bienen auf der Suche nach Pollen durch die Gärten fliegen.


Samstag, 7. März 2015

Rosenkohlpfanne mit Speck und Walnüssen


Zutaten:
1 kg Rosenkohl
150g Speck in Scheiben
60g Walnüsse
2 EL Butterschmalz
Muskat
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Rosenkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen und ca. 10 min in kochendem Wasser garkochen. Das Rosenkohlwasser salzen oder mit Gemüsebrühe würzen.  Den Speck in gefällige Streifen oder Stücke schneiden. Die Walnüsse etwas zerkleinern.
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Den Speck ca. 3 min anbraten und dann den Rosenkohl für ebenfalls 3 min dazugeben. Mit Muskat, Salz und Peffer würzen und zum Schluss die Nüsse dazugeben.

Freitag, 6. März 2015

Große und kleine Plagegeister

Nicht das die Wühlmäuse den Garten gegenüber unterirdisch verwüsten und viele Sträucher, Blumen und Bäume vernichten. Jetzt sind auch noch die Großen überirdisch am fressen.



Mittwoch, 4. März 2015

Spruch des Tages: 04. März 2015

Wesentliche Dinge im Leben sind nicht 
zuletzt der Humor und die Fähigkeit, 
über sich selbst zu lachen.

Yehudi Menuhin, Baron Menuhin of Stoke d’Abernon, OM, KBE (geboren 22. April 1916 in New York City; gestorben 12. März 1999 in Berlin) war ein von Geburt US-amerikanischer, später schweizerischer (seit 1970) und britischer (seit 1985) Geiger, Bratschist und Dirigent.

Sonntag, 1. März 2015

Fleischsalat


Zutaten:
200g Gekochte \ Fleischwurst
1 kl- Zwiebel
3 Gewürzgurken
150mg Remoulade
2 EL Majo
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Gekochte in feine Steifen oder Würfel schneiden. Die Zwiebel und die Gurken fein würfeln. Dann alles in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken und mehrere Stunden ziehen lassen.