Montag, 4. Februar 2013

Zigeunersoße

Die Idee eine Zigeunersoße selbst zu zubereiten steht schon lange im Kopf fest. Die Initialzündung gab es im Urlaub, wo wir in einem kroatischen Restaurant sehr lecker gegessen hatten und unter anderem eben auch Schnitzel mit Zigeunersoße. Die war eindeutig selbst gemacht und super lecker.


Zutaten:
1 EL Butter
2 Zwiebeln
1 rote Paprikaschote
4 Champignons
2 Karotten
2- 3 TL Paprikapulver mild
1 Messerspitze Chili- oder Paprikapulver scharf
2 TL Mehl
150 ml trockener Weißwein
2 EL Tomatenmark
1 – 2 EL Ajvar
ca. 400 ml Brühe
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Zuerst die Zwiebeln schälen und in dünne Zwiebelringe schneiden. Karotten in Stifte schneiden. Die Paprikaschote in schmale Streifen und die Champignons in dünne Scheiben schneiden.
1 EL Butter in einem Kochtopf schmelzen lassen. Die Zwiebelringe darin sanft anbraten. Paprikastreifen hinzu geben, kurz mit schmoren lassen. Karottenstreifen mit in den Topf geben.
Den Topf zur Seite ziehen. 2 TL Mehl darüber stäuben, unterrühren. Paprikapulver mild und scharf darüber streuen, unterrühren. Tomatenmark und Ajvar hinzu geben. Weiswein darüber gießen und alles miteinander vermischen. Den Topf wieder auf die Herdplatte zurück schieben und die Gemüsemischung einmal aufkochen lassen. Mit Brühe auffüllen, etwas salzen und erneut aufkochen lassen, anschließend bei kleiner Hitze die Zigeunersoße noch etwa 10 – 12 Minuten langsam weiter schmoren lassen.
Nun die Soße nach persönlicher Vorliebe mit Chili- oder scharfem Paprikapulver, Cayennepfeffer würzen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen