Freitag, 30. November 2012

Eiersalat mit Ananas, Äpfeln und Lauch


Zutaten:
4 Scheiben Ananas
4 Eier, hartgekochte
1 Apfel
2 Lauchzwiebeln
1 kl. Glas Miracel Whip

Zubereitung:
Die Ananasscheiben klein schneiden, die hartgekochten Eier vierteln. Den Apfel schälen und klein schneiden, die Lauchzwiebeln klein würfeln.
In eine Schüssel füllen, 1 kleines Glas Miracel Whip hinzugeben und alles gut vermischen.
Wichtig, muss 3 Stunden im Kühlschrank ziehen.

Donnerstag, 29. November 2012

Musiktipp: Kreator - Civilization Collapse

Kreator ist auch eine der deutschen Band der 80er Jahre die sich bis in das jetzige Jahrzehnt halten konnten und weiterhin Erfolge vorzuweisen haben. Eine meine besten Erinnerungen war das Kreator / Voivod Package welches (ich glaube 1987) im Schlachthof halt machte und die Erde beben ließ. Hahaha, ein positives Erdbeben. Hier das offizielle Video zu "Civilization Collapse".


Samstag, 24. November 2012

Erdbeben in Verden / Langwedel / Völkersen

Donnerstag um 21:38 gab es den Knall, ein Krachen, ein Druckwelle und das ganze Haus hat gewackelt. Das Bett, der Schrank ein Klappern und Rascheln ging durch das ganze Haus. Mein erster Gedanke war ein LKW steht im Wohnzimmer, eine Explosion. In Sekunden war ich unten und habe erstmal die Lage draußen gescheckt. Dort war nicht zu entdecken. Keine Flammen und keine weitere Explosionen. Ok! Alle Räume durchgelaufen, alle Aquarien noch mit Wasser befüllt und alle Schränke stehen noch. Erst nach ein paar Minuten kam einem der Gedanke, das es sich wieder um ein Erdbeben gehandelt haben könnte. Was soll's, also wieder in Bett und weiter schlafen.
Am nächsten Morgen war auf dem Weg zur Arbeit, dieser Knall das Thema Nummer 1. Es gab dann auch die ersten Zeitungsmeldungen im Internet über ein Erdbeben. Also hatte man die Gewissheit.
Die Frage bleibt aber, was dieses auslöst. Das hier ein Zusammenhang mit der Erdgasförderung besteht werden alle offiziellen Stellen abstreiten, selbst wenn es eindeutige Beweise gibt. Meine persönliche Meinung ist, das wenn man irgendwo riesige Mengen Masse entfernt und damit Druckverhältnisse verändert, so müssen sich die Kräfte und Massen in der unmittelbaren Umgebung verändern und den neuen Gegebenheiten anpassen. Eine solche Spannung in der Erdkruste löst sich nur mal schlagartig und nennt sich Erdbeben.
Hier wird von einem leichten Erdbeben gesprochen, es hatte ja nur die Stärke 2.8. Ich persönlich empfand dieses Ereignis als bedrohlich und war und bin noch erschrocken. Ich möchte nicht erleben, wenn ein solchen Erdbeben eine größere Kraft entfesselt.
Es denkt sich auch niemand was schlimmes, wenn zwei Tage später eine Werbe-Mail meiner Versicherung für eine Elementarschädenversicherung angebebt kommt. Ich wurde vor Jahren von diesem Versicherungsmann leicht belächelt, als ich eine solche Versicherung für Gebäude und Hausrat abgeschlossen hatte.Was soll's Geschäfte wollen alle machen.
Hier auch noch ein paar gute Links zu diesen aktuellen Thema::

SEIS-Online
Private Internetseite von Carsten Hauschild

Cassoulet

Cassoulet ist ein Gericht aus dem südwesten Frankreichs. Es wird im Normalfall mit Bohnen, Speck, Würstchen und Schweinefleisch zubereitet. Je nach Verfügbarkeit werden anstatt Schweinefleisch auch Lamm oder Geflügelfleisch verwendet. Wir haben das Gericht nach der Kochsendung von Tim Mälzer zubereitet. In seinen Rezept wurde Kasseler Nacken ohne Knochen verwendet. Die Zubereitung ist relativ einfach und das Ergebnis wirklich lecker, ein typisches Winteressen. In größeren Mengen zubereitet kann ich mir das auch als Gericht für eine kleinere bis mittlere Feier vorstellen.


Zutaten:
1 Gemüsezwiebel
3 Möhren
3 Stangen Staudensellerie
2 Dosen kleine, weiße Bohnen (250 g EW)
200 g durchwachsener Speck am Stück
1 kg Kasseler Nacken ohne Knochen
4–8 El Olivenöl
1 Dose geschälte Tomaten (850 g EW)
10 Stiele Thymian
100 ml Weißwein
Pfeffer
1 Knoblauchzehe
100 g Semmelbrösel
2 El weiche Butter
Salz

Zubereitung:
Zwiebel würfeln. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Staudensellerie putzen und in Scheiben schneiden. Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen. Speck in 0,5 cm dicke Stücke schneiden. Kasseler Nacken 3 cm groß würfeln.
Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Speck und Kasseler darin rundherum anbraten. Zwiebeln und Gemüse zugeben und mitbraten. Tomaten, Bohnen und Thymian zugeben und alles mit Weißwein auffüllen. Mit Pfeffer würzen. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf dem Rost auf der mittleren Schiene 45 Minuten schmoren (Umluft nicht empfehlenswert).
Knoblauch und die Blättchen vom übrigen Thymian hacken, mit Semmelbröseln und Butter mischen. Cassoulet abschmecken und evtl. nachwürzen. Brösel darauf verteilen und 10 Minuten goldbraun überbacken. Nach Belieben mit etwas Olivenöl beträufelt servieren.

Freitag, 23. November 2012

Das waren Zeiten: Destruction - Mad Butcher

Ja ich habe ein bisschen im Netz gestöbert und bin auf diese alte Nummer gestoßen. Ein klasse Song und damals auch live der absolute Hit. Ja das waren Zeiten, ich erinnere mich gerne zurück. Die Band habe ich mehrmals live gesehen und auch nach der Trennung vom Sänger, das Nachfolgeprojekt "Headhunter".


Sonntag, 18. November 2012

Gelesen: Anette Strohmeyer - Ondragon Menschenhunger

Ein Mistery Thriller der besonderen Spannung ist dieses Buch mit Sicherheit. Man kann es super lesen und es ist interessant. Hier werden die Gegenwart und Vergangenheit in zwei parallel verlaufenden Handlungslinien langsam mit wenigen Verknüpfungspunkten zusammengefügt. Das ist wirklich interessant geschrieben und gibt diesem Buch einen besonderen Kick. Ein zweiten Fall mit Paul Eckbert Ondragon habe ich auch schon auf meinem Kindle, der wartet gelesen zu werden. Empfehlung: Unbedingt Lesen!


Samstag, 17. November 2012

Neue alte Autokennzeichen für Niedersachsen

Ja, neue alte Kennzeichen für das Auto oder Motorrad, ja das brauchte die Welt. Find ich gut. Vielfalt ist ja auch wichtig und eine Identifikation mit der Heimat über das Autokennzeichen ist natürlich der Hit in dieser Welt. Ich bin froh, das Menschen sich über so etwas freuen können, wie diverse Berichte im Fernsehen gezeigt haben. Ich habe mal eine Übersicht über die neuen Alten hier hin kopiert. Ich bin aber froh, das ich beim Autofahren mein das amtliche Kennzeichen nicht sehe, sonst wäre ich traurig. Ein altes Kennzeichen für Völkersen gibt es nicht und zum Glück darf man sich auch keines selbst basteln. Ich glaube ich bin doch traurig.

ALF - Alfeld
ASD – Aschendorf-Hümmling
BRL Landkreis Blankenberg, Braunlage
BRV - Bremervörde
BSB – Bersenbrück
BU - Burgdorf
CLZ – Clausthal-Zellerfeld 
DUD – Duderstadt
EIN – Einbeck
FAL - Fallingbostel
GAN Gandersheim 
HMÜ – Hann. Münden
JEV - Jever
LIN - Lingen
MEL – Melle
MEP - Meppen
NOR – Norden
NRÜ – Neustadt a. Rübenberge
OTT – Landkreis Land Hadeln, Otterndorf
ROH – Rothenburg/Wümme
SOL – Soltau
SPR – Springe
ST - Stade
STH – Landkreis Schaumburg-Lippe, Stadthagen
SY – Landkreis Grafschaft Hoya, Syke
WEM - Wesermünde
WTL - Wittlage

Blätterteig mit eingelegten Tomaten

 
Zutaten:
Blättterteig
Käsescheiben
in Öl eingelegte Tomaten
Rosmarin
Pfeffer

Zubereitung:
Den Backofen auf 220°C vorheizen und den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und auftauen lassen. Die Rosmarinnadeln grob hacken und die Tomaten klein schneiden. Die Käsescheiben auf den Blätterteig legen und dann die Tomaten darauf verteilen und mit Rosmarin bestreuen. Anschließend kräftig mit Pfeffer würzen.
Die Teigblätter stramm aufrollen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben dann mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech legen und ca. 15 min im Ofen backen. Warm oder kalt geniessen.

Samstag, 10. November 2012

Musiktipp: Serj Tankian - Empty Walls

Serj Tankian amerikanischer Staatsbürger 1967 im Libanon geboren, armenische Abstammung. So wie die Herkunft schon vielfältig ist, so ist das künstlerische Leben und Wirken diese Künstlers genauso vielfältig. Mit System Of A Down wurde er bekannt, veröffentlicht Musik auch als Solokünstler und als Produzent. Er ist politisch aktiv, moderierte eine Radiosendung und schreibt Bücher.
Aber die Musik, egal Solo oder mit System Of A Down ist ebenso vielfältig, extravagant und abwechslungsreich. Sie ist einfach genial und im nächsten Moment gibt es wieder eine Überraschung. Einfach Mein Tipp nicht nur für das Wochenende.

Freitag, 9. November 2012

Schweinefleisch süß - sauer

Asiatische Gerichte, bei uns immer beliebt und gerne gekocht, zubereitet und gegessen. Es ist einfach meistens bekömmlicher und es gibt einem ein gutes Gefühl. Es macht einfach Spass.
100g Mehl

Zutaten:
Für die Marinade:
6 EL Sojasauce
½ TL Zucker
½ TL Salz
Pfeffer
----------------------
500 g Schweinefleisch
2 EL Mehl
1 EL Speisestärke
2 Möhren
2 Paprikaschoten, rot
1 Paprikaschoten, grün
1 Dose/n Ananas, klein
1 Zwiebeln
Knoblauch, nach Geschmack
Tomatenmark, Öl
2 Tassen Brühe
4 EL Essig (Weinessig), rot
2 EL Zucker
Salz
1 TL Sambal Oelek
Stärkemehl

Zubereitung:
Das Fleisch in Würfel schneiden und in die Marinade einlegen. Kurz vor dem Braten in der Mischung aus Mehl und Stärke wenden. Nach dem Anbraten herausnehmen und beiseite legen.
Das Gemüse in Streifen schneiden und anbraten, die Paprikaschoten am Kürzesten. Dann alle anderen Zutaten zugeben und kurz weiter köcheln lassen. Evtl. zum Schluss etwas Stärke mit Wasser vermischen und zum Andicken dazugegeben.
Vor dem Servieren wird in die  Mischung das gebratene Fleisch gegeben.

Sonntag, 4. November 2012

Gelesen: Markus Wand - Unsterblich

Der zweite Thriller des 1967 im Allgäu geborenen Markus Wand. Ich habe den Roman als Thriller-Interessierter gelesen, bin dabei ein klein bisschen entäuscht worden. Die Handlung ist mir dann doch zu übersinnlich und zu sehr auf den Kampf zwischen Gott und Teufel zwischen Gut und Böse fokussiert. Das Buch fing spannnend und erfolgversprechend an, im Mittelteil wurde es das schwer und zäh. Es konnte aber mit einem spannenden aber doch zu offensichtlichen Ende schließen. Ich halte es für bedingt empfehlenswert.

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 409 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 242 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B0083JJUBK

Samstag, 3. November 2012

Gelesen: Jules Verne - Reise um die Erde in 80 Tagen

Der französiche Schriftsteller Jules-Gabriel Verne (* 8. Februar 1828 in Nantes; † 24. März 1905 in Amiens) wurde durch seine Romane "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (1864)", "20.000 Meilen unter dem Meer (1869–1870)" sowie "Reise um die Erde in 80 Tagen (1873)". Er gilt u.a. als Mitbegründer der Science-Fiction-Literatur, seine Werke waren futuristisch, also seiner Zeit voraus.
Zurück zum Buch, wer kennt nicht eine der vielen Verfilmungen dieses Werkes. Eine wohl der bekanntesten ist die amerikanische Version aus dem Jahre1956, die unter der Regie von Michael Anderson entstand. Die Version aus dem Jahre 2004 mit Jackie Chan ist aber auch nicht zu verachten.
Aber nochmal zurück zum Buch, ich habe hier die E-Book Ausgabe von Amazon der kostenlosen Klassiker gelesen. Ein Buch welches sich leicht und zeitlos liest und irgendwie in seiner Art und Weise spannend ist. Erstaunlich ist die immer wieder die Faszination, die diese alten Bücher auf mich ausüben. Ich werde immer wieder an meine Jugend erinnert, sei es weil ich die Bücher schonmal gelesen habe oder ich die Filme fast auswendig kenne. Einfach empfehlenswert!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 6698 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 215 Seiten
Verlag: Contumax GmbH & Co. KG (31. März 2009)
Sprache: Deutsch
ASIN: B0042RUN22

Freitag, 2. November 2012

Fernsehtipp: Arne Dahl im ZDF

Das ZDF zeigt drei Verfilmungen von Arne Dahl. Dabei ist die dritte Verfilmung ein Zeiteiler, so das an vier Sonntagen "Arne Dahl" Time ist. Den Anfang macht "Misterioso", danach kommt "Böses Blut". Hier habe ich auch schon das Buch gelesen. Den Abschluß macht der Zweitteiler "Falsche Opfer". Ich bin gespannt auf die Verfilmungen. Der Reciever ist für die Aufnahme schon programmiert.

Donnerstag, 1. November 2012

Witz des Tages 01. November 2012

Liegt ein Hase am Baggersee in seinem Liegestuhl, raucht einen Joint, ist glücklich und zufrieden mit sich und der Welt, kichert leise vor sich hin.
Da kommt der Biber an: "Ey Hase, was is'n mit Dir los? Haste was geraucht? Ich will auch was abhaben."
Hase: "Nee alles meins. Das brauch ich selber noch."
Biber: "Och menno, biitteeeee! Ich hab noch nie in meinem Leben gekifft und will das mal probieren!"
Hase: "Okay, aber nur ein Zug. Aber damit es sich wenigstens lohnt und so richtig reinballert, ziehste an dem Joint, hältst die Luft an und tauchst unter."
Der Biber tut wie ihm geheißen, zieht, taucht einmal durch den ganzen See, atmet aus und es haut sofort voll in die Blutbahn! Er legt sich an die andere Uferseite, philosophiert über sich und das Gute in der Welt und chillt so vor sich hin.
Da kommt das Nilpferd an: "Biber was geht ab? Du hast bestimmt was geraucht? Gib mir auch mal was ab!"
"Nee, hab selber nur geschnorrt. Musste mal den Hasen fragen, der gibt dir bestimmt was ab. Der hängt genau auf der anderen Seite vom Ufer rum. Musste einfach quer durchtauchen."
Das Nilpferd tut wie ihm geheißen, taucht durch den See zum Hasen.
Der Hase chillt in seinem Liegestuhl vor sich hin, wacht auf, starrt das Nilpferd mit großen Augen an und schreit: "Ausatmen, Biber, ausatmen!!!"