Montag, 17. September 2012

Ein Babygedicht

Es ist die Liebe, die Gestalt angenommen hat,
Glück, das den Atem nimmt.
Zärtlichkeit, für die es keine Worte gibt.
Eine kleine Hand,
die zurückführt in eine Welt,
die man vergessen hat.

Kommentare:

  1. Wunderschön! Vielen Dank für das Gedicht. Ich habe auf einem anderen Blog gelesen, du fändest es auch ganz nett, wenn jemand mal ab und an bei dir kommentiert. Ha! Offenbar sind alle Blogger Seelenverwandte ;) Ich schau jedenfalls gern bei dir vorbei, lieber Karsten.
    LG Maya

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, danke für deinen netten Kommentar. Das hat mich heute morgen sehr gefreut. So kann ein Montag ruhig öfters beginnen. Gruß Karsten

    AntwortenLöschen